Person | Interviews | Vorträge | Veröffentlichungen | Kontakt

Europa ist weiter geworden

Erinnern Sie sich noch an das BBB-Adventstürchen Nr. 19 vom 19. Dezember 2013? Da hatten die BBBs über ein Interview berichtet, das der Luftfahrtjournalist Andreas Spaeth mit Stefan Pichler, CEO von Fiji Airways und früher CEO von Thomas Cook, geführt hatte.
Zitat:
Frage Spaeth: „Kam für Sie (also Pichler) der Top-Job bei Air Berlin in Frage?“
Antwort Pichler: „Ja, ich wurde darauf angesprochen. Aber ich glaube nicht, dass ich in diese Welt hineinpasse. Dazu ist mir Europa mittlerweile ein bisschen zu eng.“
Seit heute wissen wir: Stefan Pichler wird CEO von Air Berlin. Demzufolge muss Europa weiter geworden sein. Na, ja, zumindest Berlin wird permanent weiter (weltläufiger). Also wenn doch Europa ist nur Berlin entschuldbar.

An dieser Stelle müssen die BBBs eine sehr persönliche (fast unglaubliche) Geschichte über eine magische (?) Stunde einfügen:
Diesjährige ITB. Ich mache einen Rundgang über die ITB. Am Stand der Lufthansa sehe ich Air Berlin-CEO Wolfgang Prock-Schauer mit einem Mitarbeiter der LH-Kommunikation im Gespräch. Als Prock-Schauer weggeht, frage ich den LH-Kommunikationsmann: „Kommt Prock-Schauer zur Lufthansa?“. Antwort des Lufthanseaten: „Nein. Wir kennen uns von früher und haben nur ein wenig miteinander geplaudert“.
Dieser Mitarbeiter aus der LH-Kommunikation war Aage Dünhaupt, seit sechs Wochen Kommunikations-Direktor bei Air Berlin.
Ich gehe weiter und treffe eine halbe Stunde später, am Stand von L´tur, zufällig Stefan Pichler. Da wir uns noch aus Thomas Cook/TUI-Zeiten kennen, plaudern wir ca. 10 Minuten miteinander. Natürlich habe ich nach dem o.g. Interview gefragt. Er etwas vorsichtiger: „Zurück nach Deutschland ist im Moment nicht geplant, aber man weiß ja nie“.
Stefan Pichler wird jetzt CEO bei Air Berlin.
Das heißt innerhalb einer Stunde habe ich zwei Touristiker getroffen, die künftig überraschend für Air Berlin arbeiten/arbeiten werden.

Und jetzt die Frage: ich erinnere mich schwach, dass ich innerhalb dieser magischen Stunde mit noch zwei anderen Menschen gesprochen habe. Die Namen sind mir entfallen. Bitte dringend bei mir melden, Air Berlin sucht Sie.

Nachtrag: Über die Fiji-Inseln tobt mindestens einmal pro Jahr ein schwerer Wirbelsturm. Wer das übersteht, passt zu Air Berlin.

Ihr Feedback, Ihre Anregungen, Ihre Meinung ist gern gesehen. (hier klicken)