Heute mal nur in eigener Sache

Vorletzte Woche wurde ich von der Hochschule Harz u.a. mit einer sehr freundlichen Pressemitteilung verabschiedet. Sogleich kam die Frage auf, was ich nun im Ruhestand (manchmal mit dem Zusatz Un- davor) machen würde.

Keine Sorge, von Langeweile keine Spur. Neben den drei hochinteressanten Aufsichtsratsmandaten (Ameropa, Deutsche Seereederei Hotelholding, Neue Dorint) kann ich im Moment über fehlende Vortragsaufträge nicht klagen. Deshalb muss ich nächste Woche auch ausnahmsweise die Bissigen Bemerkungen ausfallen lassen, weil ich mit Costa und der neoRomantica unterwegs bin. Dabei stehen zwei Vorträge an: 1x „Sie sind heute so freundlich, geht es Ihnen nicht gut?“ (der top-gefragte Vortrag zur Zeit) und 1x „Tourismus im 21. Jahrhundert“. So eine Vortragsreise wollte ich schon immer mal machen. Und auch ansonsten kann ich bis Jahresende nicht über mangelnde Arbeit klagen. Prima so.

Deshalb habe ich mit „gerade erst“ 69 überhaupt keine Zukunftsängste. Mit 69 kann man zum Beispiel CEO bei einer Airline werden (siehe letztes Jahr Mehdorn bei Air Berlin). Verjüngung kann ja auch in kleinen Schritten erfolgen. Und nach Hilfe schreien einige touristische Unternehmen, die meinen es sei 5 vor 12, aber in Wirklichkeit geht deren Uhr nach.
Selbst unser Bundespräsident Gauck liegt altersmäßig noch in Reichweite (drei Jahre älter). Obwohl, an einem neuen Bundespräsident aus Hannover hat die Nation im Moment wahrscheinlich keinen Bedarf. Wenn man mir allerdings als Vergleich Konrad Adenauer bringt, bin ich leicht angesäuert. Über solche Vergleiche reden wir mal in frühestens 10 Jahren.

Und da ich jetzt noch etwas mehr Zeit zum Joggen habe, müssen manche sich künftig auch auf der Laufstrecke umsehen (und schon bin ich vorbei).

Natürlich bleiben dann noch die BBBs, auch wenn ich sie manchmal am Sonntagabend leicht verfluche. Andere machen das wahrscheinlich am Montagmorgen beim Lesen. Alle, die sich hin- und wieder über zu wenig Biss beschwerten, können in Zukunft aufatmen.
Nach der Pause in der nächsten Woche (siehe oben, Vortragsreise mit Costa), geht es am 17.9. wieder los. Bis dahin wird viel passiert sein:
— Streik der Lufthansa-Flugbegleiter, vielleicht streiken dann zusätzlich auch die Flugkapitäne? Mit wem geht es dann direct4you abwärts?
— Oder die hübsche Geschichte mit der reduzierten Mehrwertsteuer für Hotels. Reinhard Meyer ist als DTV-Präsident dafür, als Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein will er die Reduzierung jedoch abschaffen. Wie kommt Herr Meyer da mit Herrn Meyer klar?
— IKEA will ins Hotelgeschäft einsteigen. Das kann lustig werden, wenn man durch das ganze Hotel geführt wird, bevor man in sein Zimmer darf.
— Und bis dahin war auch mal wieder Aufsichtsratsitzung in Berlin wegen BER. Jetzt spricht man ja von „soft opening“ des Flughafens. Am 17.3.2013 soll angeblich e i n Abfertigungs-Counter eröffnet werden. Danach kommt im Halbjahresrhythmus immer ein weiterer Counter hinzu. Vielleicht sogar schon im Vierteljahresrhythmus.
— Und dann wollte ich schon lange mal etwas zu den 25 touristischen Zukunftsthesen von impuls4travel schreiben und den leistungsstarken Hotelföhn loben.

Ihr Feedback, Ihre Anregungen, Ihre Meinung ist gern gesehen. (hier klicken)

„Gehaltene Versprechen“, was ist denn das?

Im Zusammenhang mit der Ankündigung von Thomas Cook plc den Gewinn in den kommenden drei Jahren verdoppeln zu wollen, schrieb Hans-Christoph Noack in der FAZ in seinem Kommentar (mindestens) zwei Sätze zum Merken:
1. Es ist gut, ambitionierte Ziele zu haben.
2. Eine Prognose wirkt aber glaubhafter, wenn es eine Historie gehaltener Versprechen gibt.

Da musste bestimmt mancher CEO im Duden nachschlagen was eigentlich „gehaltene Versprechen“ bedeutet.

Da fällt einem doch glatt ein schönes Weihnachtsgeschenk ein, das die jeweiligen Pressesprecher ihren CEOs schenken könnten:
Diese Sätze schön gerahmt für „über den Schreibtisch“.

Das wäre ein „ambitioniertes“ Geschenk und die Pressesprecher hätte es künftig in ihrer Arbeit auch leichter.

Ihr Feedback, Ihre Anregungen, Ihre Meinung ist gern gesehen. (hier klicken)