High Noon oder Lucky Luke: Wie endet die TUI Hauptversammlung?

Als 1998 die Preussag AG sich an der TUI beteiligte, meinte einer der profilierten Vertreter der Vorbesitzer „jetzt kommen die Cowboys“.
In jedem guten Western kommt es irgendwann zum großen Showdown. Am Mittwoch ist es (mal wieder) soweit: TUI Hauptversammlung.

An welches historische Vorbild mag man denken? Natürlich zuerst an High Noon. Stimmt zumindest tageszeitlich. Vielleicht nicht ganz, die Entscheidung wird schon mehr in Richtung High Afternoon gehen. Aber „Mann gegen Mann“ respektive Frenzel gegen Frederiksen, könnte stimmen.

Aber wahrscheinlich ist diese Betrachtungsweise zu personalisiert. Hinter beiden stehen letztlich noch andere Interessengruppen. Also mehr „Schießerei am O.K. Corral“? Die drei Earps und Doc Holliday gegen die beiden McLaurys und die beiden Clantons? Damals Tombstone, jetzt Hannover?

Die bissigen Bemerkungen entscheiden sich für eine dritte Variante. Am Mittwochabend wird Michael Frenzel mal wieder als Lucky Luke nach Hause reiten und leise vor sich hin pfeifen „I`m a poor lonesome cowboy, and a long way from home“. Wo immer „Home“ von TUI AG sein mag. Wahrscheinlich weiß das auch Lucky Luke nicht.

Ihr Feedback, Ihre Anregungen, Ihre Meinung ist gern gesehen. (hier klicken)