Trauminseln (nach Expertenmeinung)

Im Auftrag des Magazins „National Geographic Traveller“ hat eine 522köpfige (!!) Jury, zusammengesetzt aus Tourismusforschern, Geografen, Reisefotografen und Journalisten (man beachte die „tödliche“ Mischung) die echten Paradiese dieser Erde ausgesucht.
Was kann da schon für ein Ergebnis am Ende stehen?

Ein großes Halleluja auf die ersten Fünfzehn der paradiesischen Inseln:
Färöer
Azoren
Lofoten
Shetland-Inseln
Chiloé
Isle of Skye
Kangoroo Island
Mackinac island
Island
Molokai
Araninseln
Texel
Dominica
Grenadinen und
Tasmanien

Herzlichen Glückwunsch. Dann kann die Geschichte der Sehnsüchte ja umgeschrieben werden.
Übrigens, wer weiß von mehr als fünf Inseln wo diese liegen?

Entscheidend für die Wahl waren angeblich sechs Kriterien:
ökologische und ökonomische Entwicklung,
soziale und kulturelle Integrität,
der Zustand von historischen und archäologischen Stätten,
der ästhetische Gesamteindruck,
die Qualität des Tourismusmanagements (???) sowie
Aussichten für die Zukunft (???).

——————————–
Bemerkung in eigener Sache:
Durch einen Computer-Absturz während des Versands des Newsletters von letzter Woche ist der letzte Absatz (mit der pflichtgemäßen Angabe der Stornierungsmöglichkeit) getrennt versandt worden. Etliche Leser haben diese zusätzliche Email angeklickt und dadurch automatisch den künftigen Empfang des Newsletter storniert. Von einigen Betroffenen haben die BBBs erfahren, dass dies versehentlich geschehen ist. Falls Sie den Newsletter also weiterhin erhalten wollen, bitte neu anmelden oder Info unter post@karl-born.de .
Für diesen Fehler und die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen.

Ihr Feedback, Ihre Anregungen, Ihre Meinung ist gern gesehen. (hier klicken)