Person | Interviews | Vorträge | Veröffentlichungen | Kontakt

Der Dreamliner von Boeing hat Probleme

Der Jungfernflug der Boeing 787 (Dreamliner genannt) muss verschoben werden. Grund u.a. „Rumpfteile aus Italien trafen nur provisorisch montiert ein, da auf dem Weltmarkt ein Engpass bei Bolzen und Nieten herrscht“ (Welt Online vom 25.6.).

Logisch. Die ganzen Nieten findet man auf den Chefetagen der Wirtschaft (laut Berichten in allen Zeitungen).

So ungerecht verteilt ist manches auf dieser Welt. Stoßseufzer mancher Mitarbeiter: „In Seattle wird mein Chef dringend gebraucht, da sind die Nieten knapp“.

Laut Branchenspott heißt die Boeing „7eight7“ inzwischen Boeing „7late7“.

Ihr Feedback, Ihre Anregungen, Ihre Meinung ist gern gesehen. (hier klicken)